Lebenslauf

Miriam Raspe, Jahrgang 1993, wuchs in Düsseldorf auf und erhielt dort Unterricht in Klavier, Posaune und Euphonium. Sie studierte Posaune bei Prof. Abbie Conant und Blasorchesterleitung bei Stefan Halder in Trossingen und ist seit 2014 Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes. Beim Felix-Mendelssohn-Wettbewerb gewann sie 2016 einen 3. Preis sowie den Sonderpreis. Im selben Jahr nahm sie ein Masterstudium Posaune bei Prof. Werner Schrietter in Karlsruhe auf und schloss dieses Anfang 2018 mit Bestnote ab. Seit Januar 2017 ist sie Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie. Im Oktober 2018 begann sie den neuen Master Blasorchesterleitung in Trossingen bei Stefan Halder und erhält seither regelmäßig Dirigier- und Spielpraxis mit dem Landespolizeiorchester Baden-Württemberg.

Miriam Raspe ist im Umkreis von Trossingen seit 2012 als Lehrerin für tiefes Blech für verschiedene Musikvereine und Musikschulen tätig. Seit 2015 leitet sie den Musikverein Unterkirnach und beteiligt sich an diversen Bläserklassen-Projekten in Villingen-Schwenningen. Im Frühjahr 2017 wurde sie als Dozentin für Blasorchesterleitung an die Musikhochschule Trossingen berufen und übernahm im Zuge dessen die Leitung der Stadtkapelle Trossingen. Seit Ende 2020 ist sie als Lehrkraft für tiefes Blech an der Musikschule Herrenberg angestellt.