Dirigat

Seit jeher strebt Miriam Raspe ein möglichst breitgefächertes musikalisches Profil an. Dazu gehört selbstverständlich auch das Dirigieren, das sie bei Stefan Halder lernte, derzeit Chefdirigent des Landespolizeiorchesters Baden-Württemberg. Zusätzliche Impulse erhielt sie von Simone Häcker-Brune, damals Lehrbeauftragte für Orchesterleitung an der Musikhochschule Trossingen. Während ihres Studiums der Blasorchesterleitung sammelte sie regelmäßig Praxiserfahrung vor der Stadtkapelle Trossingen sowie vor Profiensembles wie dem Landespolizeiorchester Baden-Württemberg und der Sächsischen Bläserphilharmonie Leipzig.

Ihr außerordentlich klares und ästhetisches Schlagbild bietet den Orchestermusikern eine differenzierte Orientierung und sie setzt es gezielt ein, um auf Klangfarbe und Balance Einfluss zu nehmen. Ihr Probenstil ist zielorientiert und legt Wert auf einen fairen Umgang mit Musikern jeglichen Niveaus. Dabei thematisiert und erarbeitet sie die gesamte Bandbreite der musikalischen Parameter, die einen Orchesterklang ausgewogen, kompakt, transparent und farbenreich werden lassen. An ihre Konzertprogramme stellt sie den Anspruch, eine stilistische Bandbreite abzudecken und qualitativ hochwertige sowie selten gespielte Literatur der Blasmusik zu präsentieren.

Miriam Raspe kennt sich mit spielerischen Problemen von Laienmusikern bestens aus und kann durch ihre langjährige und vielseitige Erfahrung als Ensemblemusikerin optimale Hilfestellung geben. Dies ist ihr mittlerweile auch immer mehr im Bereich der Holzblasinstrumente möglich, da sie seit Herbst 2016 Klarinettenunterricht nimmt. Durch ihre zweijährige Arbeit mit der Jugendkapelle des Musikvereins Unterkirnach lernte sie, Besetzungsprobleme und Niveauunterschiede innerhalb eines Laienorchesters zu überbrücken und Kinder und Jugendliche zum Gruppenzusammenhalt und zu gemeinsamen Erfolgen zu motivieren. An der Musikhochschule Trossingen gibt sie ihr Wissen und ihre Erfahrung an Studierende weiter und verfolgt das Ziel, diese bestmöglich auf die Herausforderungen im Umgang mit einem Laienorchester vorzubereiten.